Lachyoga


Foto:

Übergabe der Zertifikate zum LachYogaTrainer, mit freundlicher Genehmigung von Laurenz Menzinger

und den Teilnehmerinnen des Seminars.


Es heißt Lachyoga, weil die Teilnehmer Atemübungen aus dem Yoga, mit Lachübungen verbinden.

Lachyoga nimmt den ganzen Körper mit. Lachyoga ist durchaus sportlich.

 

Über den Blickkontakt und einer gewollten, plötzlichen Verspieltheit entsteht zunächst ein gespieltes Lachen, aus dem dann ganz schnell ein natürliches, herzliches Lachen wird.

Dabei ist anfangs eine kleine Hemmschwelle zu überwinden, es ist kleines bisschen Selbstüberwindung,

um dann ohne Grund zu lachen.

 

Lachen ist sehr gesund:

  • es lockert die Gesichtsmuskulatur
  • es macht die Atemwege frei
  • es stärkt die Stimmbänder
  • es trainiert das Herz- und Kreislaufsystem
  • es stärkt das Zwerchfell, welches der größte Atemmuskel ist
  • es ist eine Art Wellness für unsere inneren Organe, die durch die Bewegungen beim Lachen massiert und trainiert werden
  • das Immunsystem wird gestärkt
  • es werden schmerzstillende und Glückshormone ausgeschüttet

Am Anfang ist da dieses bewusste grundlose Lachen.

Meine Laune soll nicht abhängig sein von dem, was im Außen passiert. Ich muss auf keinen Witz warten.

Die Glücksforschung, die Gelotologie kennt keinen Unterschied zwischen einem gespielten und einem herzlichen Lachen.

Aus beiden erfolgt der gleiche physiologische Nutzen.

Ich kann es verstehen, wenn Menschen sagen:

"Ich habe mein Lachen verloren, in meinem Leben gibt es nichts zu lachen."

Ich entgegne:

"Sie können es so betrachten, dass Ihr Lachen durch Ihre Ängste, Sorgen und Blockaden, mit negativen Gedanken und Gefühlen zugeschüttet worden ist. - Lachyoga wird dabei helfen, dass Freude, Leichtigkeit und Glück wieder freigelegt und vom Schutt befreit werden."

 

Und dabei hält die Wirkung von einer Stunde Lachyoga bis zu zwei Tage an.

Ich empfehle Lachyoga an jedem Tag 10 bis 15 Minuten zu praktizieren. Das ist Gesundheitsprävention pur.

 

Bei mir erleben Sie Lachyoga in Verbindung mit Achtsamkeitsübungen. Bitte schauen Sie HIER:

Zur Auflockerung am am "Mittwoch Abend" und im Rahmen der "Achtsamkeitstage".

 

Nach Vereinbarung freue ich mich auf eine "Gute Laune Stunde" in Ihrem Betrieb, in der Firma, in der Klinik, auf Ihrem Kongress, während Ihrer Tagung, im Pflegeheim, in der Schule, in Ihrer Selbsthilfegruppe und an fast jedem anderen Ort.

(Zeitdauer: nach Vereinbarung - 30/60 oder 90 Minuten)

 

Die Teilnahme erfolgt in eigener Verantwortung.

Achten Sie auf sich, denn Lachyoga ist eine sportliche Disziplin!